Erfahrungsbericht von Tom

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Tom

STICHWORTE: 
MÜDIGKEIT, ANTRIEBSLOSIGKEIT, AORTENKLAPPENERSATZ, MARCUMARBEHANDLUNG, 

_________________________________________________________________________________________

Ich bin durch einen Arbeitskollegen auf die Berichte von Dr. Helden aufmerksam gemacht worden und habe mir bei A... sofort das Buch bestellt.

Nach ein wenig weiterer Internet-Recherche bin ich zu dem Schluss gekommen, die Anfangsdosierung an mir selbst und meiner Frau durchzuführen. Bei meiner Frau hat sich auch ziemlich schnell eine Besserung ihrer Symtome (ständige Muskelkrämpfe, knackende Gelenke, etc.) eingestellt. Bei mir selbst konnte ich eine stark verringerte Müdigkeit, ein gesunkenes Schlafbedürfnis und das Gerfühl, Bäume ausreissen zu können eingestellt. Soweit, so gut.

Jetzt habe ich aber das Problem, dass ich nach einer Herzklappen-OP (Aortenklappen-Ersatz 1987) ein künstlicher Bluter bin, da ich Marcumar einnehmnen muss. Meine Dosierung ist seit ca. 30 Jahren sehr stabil (ca. 2,3 - 2,5 INR) und hat sich niemals nennenswert geändert.

Wie man im Internet und auf ihrer Seite nachlesen kann, sollte das Vitamin K2(MK7) die Gerinnung nicht wesentlich beinflussen. Ich habe zusammen mit meinem Vitamin D 20.000 auch regelmäßig eine Kapsel K2(MK7)200 eingenommen, wie allgemein empfohlen wird.

Anfangs kontrollierte ich den INR wöchentlich, aber die Werte lagen im Normbereich....


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte