Erfahrungsbericht von Testkaninchen

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Testkaninchen

Hallo liebe Redaktion,
hallo liebe Leser,

wegen Asthma und Gelenkschmerzen habe ich in Internet gestöbert welche alternative Möglichkeiten der Behandlung es geben könnte und bin irgenwie bei Vitamin D und dem Buch über die 7 Tage Heilung gelandet. Der Titel hätte mich fast von Kauf abgehalten, aber die Erfahrungsberichte haben mich das Buch doch bestellen lassen. Nachdem ich es gelesen hatte, dachte ich, ok schaden kanns wohl nicht, also Test bestellen.

Testwert 23 ng/ml Anfang Februar, trotz 2 Wochen Strandurlaub in der Sonne im Dezember (erster Strandurlaub seit einigen Jahren, aber ich liege meist im Schatten, da ich so schnell braun werde. Weil die Hautkrebsdiskussion auch bei mir inzwischen angekommen ist, verwende ich zumindest im Urlaub zusätzlich Sonnencreme, in Deutschland nicht, denn ich bekomme keinen Sonnenbrand).

Zum Asthma welches mich und meine komplette Umgebung seit 3 Jahren quält. Ich huste permanent, meine Lunge ist zäh verschleimt, manchmal kommen unkontrollierbare Reizhustattacken hinzu, mitten im Satz habe ich keine Luft mehr zum Reden, muß mitten im Satz aufhören, ringe nach Luft und beende das Ganze wieder mit einer Hustattacke. Meine Familie, meine Kollegen und ich, alle sind genervt. In 3 Jahren zig-mal geröngt, diverse Asthmasprays ohne Wirkung, 1 Lungenentzündung, Hausarzt und Lungenfachman ratlos. Ich inzwischen manchmal fix und alle.

Habe mir anhand der Formel meinen Bedarf für die Auffrischung auf Zielwert 70 ausgerechnet, Vitamin D in Holland bestellt und genommen:
Tag 2: ich habe den Eindruck ich bekomme mehr Luft, bin aber noch mehr als skeptisch.
Tag 3: ich bekomme noch mehr Luft und huste Schleim wirklich ab.
Nacht 3: ich bekomme so viel Luft, dass ich nicht schlafen kann, weil ich es nicht mehr gewohnt bin mit soviel Luft in meiner Lunge umzugehen, es war mir fast unangenehm.
Tag 4: meine Kollegen bemerken dass ich fast nicht mehr huste und finden es genauso genial wie ich.
Tag 7: ich huste weiterhin nicht mehr, nehme nur noch die Erhaltungsdosis und werde weiterhin beobachten und so in 2 Monaten einen erneuten Test machen, um zu schauen wo ich dann mit meinem Wert stehe.

Zu meinen Gelenk- und Muskel/Sehnenschmerzen, auch diese sind in den ersten 7 Tagen leicht besser geworden, ich habe seit einigen Tagen zumindest kein Schmerzmittel mehr genommen, ich hoffe nun, dass diese auf Dauer auch besser werden, ich lasse mich überraschen. Falls nicht, auch gut, 1 Problem weniger ist ja schon was.

Bei meinem nächsten Hausarzttermin werde ich meinem Hausarzt das Buch schenken, nicht als Kritik, er war immer bemüht mir zu helfen, aber als Info evtl. Patienten auch auf Vitamin D zu prüfen und zu schauen, ob es auch anderen hilfreich sein könnte. Auch Ärzte können evtl. in Vergessenheit geratenes wieder aufnehmen.

Ich danke jedenfalls dem Verfasser des Buches und allen die sich mit Vitamin D befassen und hilfreiche Infos ins Netz stellen.

Liebe Grüße
vom jahrelangen "Testkaninchen"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte