Erfahrungsbericht von Schiri: die beste Entscheidung für meine Gesundheit !

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Schiri

STICHWORTE, SYMPTOME VITAMIN-D-MANGEL: 

Bluthochdruck, Erkältungen

_________________________________________________________________________________________
Gesund in 7 Tagen - unmöglich?

Von wegen, es ist möglich. Im Dezember 2012 fiel mir das Buch in die Hände, d.H. ich habe es, auf Empfehlung von Bekannten, bestellt. Die Ausführungen in dem Buch und die Fallbeispiele haben mich neugierig gemacht.

Ich hatte zwar keine großen körperlichen Probleme, aber ich nahm seit einigen Jahren auf ärztliche Verordnung Blutdrucksenker und Betablocker. Es läge wohl an den Genen, sagte der Arzt, weil es außer dem Bluthochdruck sonst keinen weiteren Befund gab. Nach einigen Jahren stellte sich so ein unangenehmes trockenes Husteln ein, wohl eine typische Nebenwirkung der Blutdrucksenker. Ansonsten hatte ich die normale Erkältung mit den bekannten Begleiterscheinungen 4x im Jahr.

Im Januar2013 hatte meine Frau einen Arzttermin und sie ließ auf meine Bitte einen Vitamin D Test machen. Eine wirklich lohnende Investition. Das Ergebnis: 11,4 ng/ml. Ich bin für mich dann von einem ähnlichen Wert ausgegangen. Wir bestellten uns dann D 3 Kapseln mit je 10.000 I.E. (...).

Wir berechneten die Zielmenge, wie es im Buch wunderbar beschrieben war. Dann nahm ich nach Vorschrift eine Woche täglich (...) Kapseln (a ... I.E.) und danach (...) Kapseln pro Woche. Das brachte mir einen konstanten Wert um die 75 ng/ml.

Die Nebenwirkungen:

Keine nach der Einnahme der großen Menge der ersten Woche.

Keine Erkältung mehr seit Januar 2013 bis heute (März 2016).

Keine Blutdrucksenker mehr seit einem Jahr. Ich bin erst spät darauf gekommen, es mit einer Reduktion zu versuchen um die Einnahme dann völlig einzustellen. Das Husteln ging mehr und mehr zurück und hörte nach einigen Wochen ganz auf.

Für mich war es die beste Entscheidung zur Erhaltung und Verbesserung meiner Gesundheit, die ich im Leben je getroffen habe. Ich habe natürlich vielen Bekannten und Freunden diesen Weg auch empfohlen und von ähnlich tollen Veränderungen im gesundheitlichen Bereich gehört, darum lasse ich mich von einzelnen destruktiven Presseberichten nicht mehr beeindrucken.

Es ist aus meiner Sicht unverständlich, warum Vitamin D in den einzig wirksamen Dosierungen in Deutschland verschreibungspflichtig ist.

Liebe Grüße aus Norddeutschland, wo die Sonne leider selten scheint.

____________________________________________

ANMERKUNG DER REDAKTION:

Wir danken für Ihren Bericht! 

 


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Erfahrungsbericht von Paulinchen: wieder frisch !"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Anfrage von Fee: ich traue mich nicht..."


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte