Erfahrungsbericht von Julchen50: hoher Blutdruck geheilt

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Julchen50

STICHWORTE, SYMPTOME VITAMIN-D-MANGEL
Bluthochdruck

_________________________________________________________________________________________
Sehr geehrter Herr von Helden,
es stimmt, dass die Ärzte ihren Patienten erzählen, dass sie Nierensteine von Vitamin D bekämen.

Das sagte unser Arzt auch. Eine Bekannte warnte mich auch davor. Wichtig ist, dass man zusätzlich Vitamin K2 und Magnesium nimmt.

Jedenfalls habe ich seitdem kein hohen Blutdruck mehr. Vorher behandelte ich meinen Bluthochdruck mit Brennnesseltee, kein Chemisches Zeug. Allgemein geht es mir blendend seitdem ich Vitamin D einnehme. Ich werde es lebenslang einnehmen.

Nur leider hilft es bei mir gegen Übergewicht nicht. Müsste ich mehr als X000 IE nehmen?

Mit freundlichen Grüßen
Julchen50
____________________________________________
ANMERKUNG DER REDAKTION:

Wir danken für Ihren Bericht! 

Für die richtige Dosis finden Sie die Formel im Buch zur Vitamin-D-Therapie oder hier beim Vitamin-D-Rechner ( www.vitaminDrechner.de ). Diese Dosis kann bei hohem Gewicht noch viel zu niedrig sein! Zu Beginn ist eine Fülliung des Vitamin-D-Spiegels nötig.

Oben auf dieser Seite - Menüpunkt 3 finden Sie die Berechnung. Mit der Schutzgebühr nutzen Sie den Rechner ein Jahr lang und unterstützen unsere Verbraucherberatung.


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Erfahrungsbericht von Hübsche: mit 75 durchgestartet nach Krebs"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Ungläubiger Thomas schildert: Nach 20 Jahren endlich ok !"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte