Erfahrungsbericht von Hübsche: mit 75 durchgestartet nach Krebs

« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte

Autor: 
Hübsche

STICHWORTE, SYMPTOME VITAMIN-D-MANGEL:  

Brustkrebs, chronische Bronchitis, antriebslos, energielos

_________________________________________________________________________________________
Im Jahre 2009 wurde ich beidseitig am Mamma- Carzinom operiert. Eine Bestrahlung lehnte ich kategorisch ab. Dafür nahm ich 5 Jahre konsequent "Femara" (Antihormon) ein, welches unzählige Nebenwirkungen hatte (überstand ich bestens). - Mein großes Problem war chronische Bronchitis, da ich ja das Rauchen nicht lassen will. Im Frühjahr 2015 hörte ich einen Vortrag über Vit. D3 von Prof. Dr. Jörg Spitz. Nach diesem Vortrag ließ ich meinen D-Spiegel messen, welcher bei 17,8 ng lag.

Seit Monaten fühlte ich mich nur elend und kam wegen meiner schweren Bronchitis nicht auf die Beine. Das Ganze schlug sich sogar auf die Blase.

Nach Feststellung meines Vit D-Spiegels startete ich mit X000 I.E. pro Tag. Langsam, langsam ging es besser. Den Husten wurde ich trotz Medikamente und Inhalator nicht los. Ich war einfach nur antriebslos und ohne Energie, obwohl ich eine Spritzkur von 20 Ampullen mit Vit B12 und Folsäure hinter mich brachte.

Nach Durchlesen des Buches "In sieben Tagen gesund" von Dr. R. von Helden warf ich alle Zweifel über den Haufen und startete mit Dekristol, welches auch die Kasse bezahlt. Ganz eigenmächtig nahm ich 6 Tage je 4 Weichkapseln. Danach nahm ich alle zwei Tage eine Kapsel. Schon am 2. Tag der Einnahme kam meine Energie zurück. Der Husten ist weg, der Blase geht es phantastisch. Ich bin voller Energie daß ich aufpassen muß, nicht leichtsinnig zu werden Heute ließ ich meine D3 Spiegel messen und warte auf das Ergebnis, um dann eine Erhaltungsdosis zu finden.

Ich bin 75 Jahre alt und wiege 62 kg. Ich spreche mit jedem über das Vit D. Eine Allgemeinärztin in Berlin sagte mir, dass das wieder so eine Modeerscheinung ist.

____________________________________________

ANMERKUNG DER REDAKTION:

Wir danken für Ihren Bericht! 


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Otto53: Soll ich den Vitamin-D-Spiegel wieder absenken ?"

» Zum nächsten Beitrag blättern "Erfahrungsbericht von Julchen50: hoher Blutdruck geheilt"


« zurück zur Liste weiterer Vitamin-D-Erfahrungsberichte