VIDEO (5 min) Der "CORONA-Korb" fängt "STIER & SCHNECKE" der CORONA-Sterblichkeit

Angst entsteht, wenn man nicht weiß, wo die Grenze der Risiken liegt.

Der Corona-Korb zeigt, wie die Risiken eingefangen werden können:
Die Fusion von 2 Grafiken zeigt den Grenzstein: der "50-50-PUNKT"!
  1. Diesen Wert sollte man nicht überschreiten: Wer älter als 50 Jahre ist, der sollte einen Vitamin-D-Spiegel von mindestens 50 ng/ml haben.
  2. Selbstverständlich dürfen auch bessere Vitamin-D-Spiegel aus Gründen der Sicherheit gewählt werden, z.B: 80 ng/ml.
  3. Für alle Menschen gilt es, einen Vitamin-D-Mangel zu vermeiden, der bei einem Vitamin-D-Spiegel unter 30 ng/ml vorliegt.
  4. Ein Vitamin-D-Spiegel von 30 ng/ml ist ein Menschenrecht: www.VitaminD30.de

Alle Details lesen:
www.VitaminDZeitung.de
https://www.vitamindservice.de/Stier-und-Schnecke

Gegen virale Pandemien
Ein Vitamin-D-Spiegel von 66 ng/ml ist die Chance gegen virale Pandemien aller Art: die des Vitamin-D-Mangel und viralen Infekten. 
www.virus-video.de
https://www.vitamindservice.de/pandemie​​​​​​​
www.vitaminD66.de

Diese Seite wiederfinden:
www.VitaminDService.de/corona-korb

 





00:00
hallo und guten tag hier meldet sich
00:02
wieder raimund von helden vom institut
00:05
vitamin delta diesmal mit dem beitrag
00:08
corona corp diese grafik zeigt uns in
00:15
roten punkten menschen die den corona
00:18
tod gestorben sind also an einer kuh wie
00:22
19 erkrankung die achsen der grafik
00:26
bezeichnen einmal hier den vitamin d
00:29
spiegel und einmal das alter wir sehen
00:33
dass hier die roten punkte von den
00:36
todesfällen im niedrigen alter fast kaum
00:40
vorkommen und im höheren alter auf diese
00:45
in punkten dargestellte schwelle im
00:48
grunde beschränkt sind und die kaum
00:51
lösung wäre dass wir eben
00:54
diese zone vermeiden und dadurch die
00:59
menschen schützen das heißt menschen im
01:02
alter von 45 50 jahren aufwärts müssen
01:06
einen spiegel haben der höher liegt als
01:09
60 um dieses risiko einzufangen
01:15
gehen wir ins detail das ist diese
01:19
dieselbe studie in der die roten punkte
01:22
durch linien verbunden sind dadurch
01:25
ergibt sich eine silhouette indem wir
01:28
die risiken besser optisch erfassen
01:32
können und ich habe hier so ein paar
01:35
augen und hermann gemalt es ist
01:37
praktisch so ein stier silhouette mit
01:39
viel fantasie das ist die eine studie
01:43
die stammt aus dem iran und wurde von
01:47
michael rollik aus boston usa begleitet
01:50
eine weitere studie kommt aus spanien
01:54
hier haben wir einen ähnlichen kasten
01:58
der risiken bei den sterbefällen
02:01
allerdings im jüngeren alter durchaus
02:05
einige fälle die jedoch alle bei einem
02:10
vitamin d spiegel von 20 und weniger
02:13
auftraten das habe ich dann die
02:15
schnecken formationen genannt und dann
02:19
habe ich diese beiden grafiken die eine
02:23
mit dem stier und die andere mit der
02:26
schnecke zusammengefügt und das ist
02:30
diese struktur wir sehen dass also im
02:35
iran bis hinunter zu einem alter von 50
02:40
jahren hohe risiken bestanden in spanien
02:44
war es hier etwas besser hier kommt
02:49
vermutlich ein anderer schutzfaktor zum
02:52
tragen
02:52
wir sehen dass die risiken jedoch auf
02:58
eine zone begrenzt sind die oberhalb von
03:03
50 50 liegen der 50 50 punkt bezeichnet
03:09
die in dem vitamin d spiegel von 50 und
03:13
das alter von fünfzig das heißt wer über
03:15
50 ist und keine 50 nanogramm pro
03:20
milliliter vitamin d hat der ist in
03:23
diesem korb der erhöhten risiken und wir
03:26
können die risiken ein
03:27
fangen in dem wir menschen dieser
03:29
alterstufe auf höhere werte setzen
03:31
zusätzlich müssen wir aber darauf achten
03:35
dass wir für menschen die unter 50 sind
03:39
zumindest einen spiegel von 30
03:42
gewährleisten das ist sowieso allgemeine
03:45
pflicht man kann auch sagen
03:47
menschenrecht
03:49
in einem bild wir brauchen eine vitamin
03:54
d korrektur um hier mit hohen spiegeln
03:58
dieses risiko zu kontrollieren das ist
04:02
einfach und gefahrlos zu gewährleisten
04:05
das sind die spiegel die wir in
04:08
tropischen ländern finden wir haben eine
04:10
deutlich geringere todesrate in
04:14
tropischen ländern hier haben die
04:17
menschen die in ländlichen gebieten
04:20
ihrer feldarbeit nachgehen die haben
04:23
spiegel von 60 70 80 90 und sind deshalb
04:28
besonders geschützt achten wir auf
04:32
diesen 50 50 punkt und wir können dem
04:36
corona virus einen korb geben
04:40
danke schön hier sprach Raimund von
04:42
helden vom institut vitaminDelta