Vitamin D preiswert kaufen - 1 Million E ab 16 Euro - www.VitaminDquelle.de

"Wo kann man das nötige Vitamin D3

preiswert und sicher erwerben?"

Auf der Suche nach einer seriösen Quelle für Vitamin D ? Hier gibt es die unabhängige Produktbesprechung mit Testbericht und Testsieger:


Diese Seite finden Sie direkt mit diesem Namen: www.VitaminDquelle.de

Wichtige Vorbemerkung: Hier werden nur Präparate diskutiert, die in Deutschland angeboten werden.

Viele meinen, dass jede in deutscher Sprache verfasste internetseite auch einen deutschen Anbieter habe. Das Gegenteil kann man leicht beweisen, wenn Sie das "Impressum" suchen. In Deutschland ist das gesetzliche Vorschrift, in anderen Ländern meist nicht.

Ein fehlendes Impressum ist immer ein sicheres Zeichen für einen ausländischen Anbieter.

Haftungsrecht, Produkthaftung, Lieferkosten, Arzneimittelrecht, Importerlaubnis sind die typischen Belastungen dieser Angebote aus unbekannten Ländern. Das ist auch der juristische Grund für unser Institut, warum Sie hier nur inländische Angebote finden werden.

Wir erhalten beim Institut VitaminDelta viele Emails mit der Frage nach der optimalen Bezugsquelle für Vitamin D. Da unser Institut VitaminDelta keinerlei Verträge mit Pharmafirmen hat, können wir hier auf dieser Seite völlig unabhängige Empfehlungen aussprechen.


Beachten Sie jeweils die tagesaktuellen Preise im Amazon-Rahmen


vitamindelta.de Webutation

7 Tage x 800 = 5600 E: Ein Kunstgriff öffnet die Tür zur Freiheit

Wochendosis - das ist ok

Es ist egal, wann Sie die für Ihre Gesundheit notwendigen wöchentliche Sonnenbäder nehmen. Wenn es am Samstag und am Sonntag, ist, dann reichen die Vorräte an Vitamin D bei einem Gewicht von 60 bis 70 kg für eine ganze Woche. Daraus lernen wir, dass Vitamin D nicht unbedingt kontinuierlich zugeführt werden muss.

Vor 100 Jahren wurden die Pferde, die in Bergwerken arbeiten mussten zu ihrer Gesundheit nach 3 Monaten wieder auf die Wiese geleitet. Wir denken mit Schaudern an das, was uns heute als Tierquälerei ins Bewusstsein tritt. 

Das sollte uns Impuls geben, zu erkennen, dass eine vollständige Abschirmung von den UV-Strahlen der Sonne durch Haus-, PKW- und Bürofenster sowie Sonnencreme in der Freizeit ebenfalls zu kranken "Arbeitspferden" gemacht hat. Die Schäden durch den Vitamin-D-Mangel sind immens. Der Beweis des Mangels wird Tag für Tag durch die erfolgreiche Vitamin-D-Therapie erbracht: Besserung in kurzer Zeit.

Erfreulicherweise wurde jetzt die "Wochendosis" von 5600 =  7 x 800 E Vitamin D zugelassen und ist in Deutschland im Handel erhältlich. Kenner der Vitamin-D-Therapie wissen natürlich, dass mit der wöchentlichen Einnahme lediglich Babys auf ein halbwegs gesundes Niveau von 30 ng/ml kommen können. Wer als Erwachsener 5600 E pro Woche nimmt, der erreicht vermutlich nicht einmal einen Vitamin-D-Spiegel von 20 ng/ml.

Hier haben unzählige Messungen des Vitamin-D-Spiegels in den letzten Jahren bestätigt, dass man höher dosieren muss, um den ganzen Nutzen des Vitamin D zu erreichen. Die genaue Dosierung, wie sie das Buch: "Gesund in sieben Tagen" auf Seite 78 vorschreibt, erfahren Sie jetzt auch online mit dem Vitamin-D-Rechner ( www.vitaminDrechner.de ) auf dieser Webseite vom www.VitaminDservice.de

Für einige Angebote will ich die Preiswürdigkeit berechnen:


1. Platz - Bester Preis: 16 Euro pro Million E Vitamin D

360 x 5600 = ca 2 Mio  somit  16,36 € pro Million E

Vitabay Vitamin D-Depot 5.600 I.E. Wochendosis - 800 I.E. pro Tag - 360 Vegane Tabletten

zu 32,99 €


2. Platz - Unter 20 € pro Million: 19 Euro pro Million E Vitamin D

240 x 5600 = ca 1,3  Mio  somit  19,33 € pro Million E

Vitabay Vitamin D-Depot 5.600 I.E. Wochendosis - 800 I.E. pro Tag - 240 Vegane Tabletten

zu 25,99 €


3. Platz - Auch noch attraktiv: 22 Euro pro Million E Vitamin D

120 x 5600 = 0,672 Mio E   somit   22,30 € pro Million

Vitabay Vitamin D-Depot 5.600 I.E. Wochendosis - 800 I.E. pro Tag - 120 Vegane Tabletten

zu 14,99


Durch Preiserhöhungen von 1 auf Platz 4: "Dekristol 20 000 Kapseln ®" ... 29,00 € je 1 Million Einheiten

Pluspunkte:

  • Durch den Bezug direkt in der Apotheke entfallen im Vergleich zu anderen Präparaten die Versandkosten. Die Arzneimittelsicherheit ist durch die Handelskette zu den Apotheken mit größter Sicherheit gewährleistet. 
  • Der Vorteil der 20000 Einheiten ist die vereinfachte Einnahme als Wochendosis. 
  • Eine Packung enthält 1 Mio E Vitamin D3.
  • Daraus resultiert eine gute Reichweite der Packung bis zu 50 Wochen.

Minuspunkte:

  • Leider steht Dekristol 20 000 bei uns unter Rezeptpflicht. Um es in der Apotheke zu bekommen, muss man daher Kontakt mit einer Arztpraxis aufnehmen. 
  • Als das Projekt VitaminDelta ins Leben gerufen wurde, kostete das Dekristol 20000 (R)  nur 18 €. Dieser Preis wurde inzwischen leider um 33% erhöht. Eigentlich hätte der steigende Umsatz zu einem sinkenden Preis führen müssen, leider ist das Gegenteil geschehen. 
  • Einige Ärzte verschreiben mangels Fachkunde kein Dekristol 20000, auch nicht auf Privatrezept. In einigen Fällen hilft das Vorlegen des Therapie-Buches beim Arzt: "Gesund in sieben Tagen". Die Erfahrung zeigt, dass mit diesem Vorgehen Neuland in Ihrer Arzt-Patienten-Beziehung betreten.

Der Versuch:

  • Ist ihr Arzt / Ärztin wissenschaftlich orientiert, wird Er/Sie das Buch einer fachlichen Prüfung unterziehen.
  • Im ungünstigen Falle droht eine kategorische Ablehnung. Schon mehreren Patienten ist es passiert, dass der behandelnde Arzt das Therapie-Buch nicht einmal in die Hand nimmt.
  • Es überwiegen jedoch die positive Berichte. Ich erfuhr sogar, dass der Arzt das Buch gar nicht mehr herausgeben wollte.
  • Ein Dekristol-20000-Rezept erhalten Sie mit Sicherheit, wenn Sie eine der Arztpraxen im PRAXISNETZ-VITAMINDELTA besuchen. Bitte beachten Sie, dass es auch "Dekristol 400" gibt, ein Präparat, mit dem Sie mangels "homöopathischer" Dosierung nicht viel erreichen können.

Platz 5: "Vitamin D3 flüssig 50 ml" … etwa 35 € je 1 Million Einheiten

Das unten aufgeführte Vitamin D-Präparat "D3 flüssig" für etwa 48 € die Packung hat einen wichtigen Vorteil gegenüber Dekristol 20000: es wird mit dem besser verträglichen Koskosöl zubereitet und ist daher für Erdnuss-Allergiker besser geeignet. Zudem ist es zwar ohne Rezept erhältlich, aber leider etwas teurer.


Platz 6: "Vitamin D3 flüssig 30 ml"... etwa 55 € je 1 Million Einheiten

Auch das as unten aufgeführte Vitamin D-Präparat "D3 flüssig" für etwa 44 € die Packung hat diesen wichtigen Vorteil gegenüber Dekristol: es wird mit dem besser verträglichen Koskosöl zubereitet und ist daher für Erdnuss-Allergiker besser geeignet. Zudem ist es ohne Rezept erhältlich, aber leider etwas teurer.

Was kostet eine Million Einheiten?

Da die Vitamin-D-Preise sich ändern können, berechnen Sie bitte den aktuellen Preis selbst nach: Der Preis im eingeblendeten Feld zuzüglich Versandkosten geteilt durch 1,62 ergibt den Preis für eine Million Einheiten.

derzeit 44,95 € / 0,81 = 55,49 (oben gerundet als "55 €)

Das Plus an Vertrauen:

Über die korrekte Abfüllung der Produktionschargen liegt mir ein Zertifikat vor NEDLAB  132485/2013 vom 11.06.2013, das den korrekten Inhalt der Tropfen beschreibt (genaues Ergebnis= 1930 E Vitamin D für deklarierte 2000 E)


Platz "x" …

für Präparate mit 5000 Einheiten: etwa 19 € je 1 Mio Einheiten

Tiere haben es in Deutschland offenbar besser als Menschen, denn sie dürfen ausreichend hoch dosierte Präparate mit 5000 Einheiten zum Erhalt eines südländischen Vitamin-D-Spiegels bekommen. 

Für Menschen hingegen findet sich in der Produktdeklaration ein "Rechtlicher Hinweis für Kunden der Bundesrepublik Deutschland: Verwendung nach Arzneimittelverschreibungsverordnung (AMVV) ausschließlich für Tiere."

Dieser Hinweis ist erst im Oktober 2013 ergänzt worden, nachdem Abmahnfirmen bei Amazon dafür gesorgt haben, dass diese Jahrzehnte alte gesetzliche Bestimmung eingehalten wird. Dieser wissenschaftlich gesehen antiquierte Inhalt der AMVV legt fest, dass nur Präparate mit maximal 1000 Einheiten Vitamin D frei verkauft werden dürfen.

Unter dem Vorbehalt der "Anwendung beim Tier" werden Präparate mit 5000 Einheiten pro Kapsel angeboten, bei der dann 180 Kps 14,79 € kosten. Rechnen wir nach:

180 x 5000 E = 900 000 E zu 14,79 €

auf die Million E umgerechnet (" x 10 / 9 ")… sind das dann 16,43 €.

Zuzüglich 2,90 € für Versand sind das 19,33 €. 

Das ist billiger als Dekristol 20000 (R),  jedoch sind hier noch einige Hürden eingebaut, die auf das deutsche Arzneimittelgesetz zurückgehen:

  • die Lieferung kommt z.B. aus Großbritannien oder den USA, dauert also einige Tage
  • die Portokosten können Sich ändern: bitte genau hinschauen
  • die Chargen-Kontrollen auf eine präzise Dosiergenauigkeit bleibt dem guten Willen der Hersteller überlassen
  • Dosiereinheiten von mehr als 1000 E pro Dosis Vitamin D sind in Deutschland nicht zugelassen, der Handel ist daher bürokratisch untersagt (nur für Tiere), obwohl der Mangel so viel Not bei den Menschen verursacht

Man sollte also bedenken, dass die Rücksendung ins Ausland teuer, schwierig oder unmöglich ist. Bei einigen Anbietern ist es sogar schwer, das Impressum der Website auszumachen.

Ich schreibe das auch deshalb, weil in der vergangen Jahrzehnten durchaus Überdosierungen mit einer fehlerhaften Konzentration des Vitamin D vorkamen. Genau das war damals der Grund, warum man die Vitamin-D-Zusätze rigoros gesetzlich verboten hat. Vitamin D ist unsichtbar, die Konzentration kann nur durch teure Tests ermittelt werden.

Hier könnte ein Versand-Unternehmen, das mit Tee und Vitamin C angefangen hat, technologisch überfordert sein. Selbst 5000 E Vitamin D - das sind auch nur 0,2 g - sind mit einer Apothekerwaage nicht zu kontrollieren. Nicht jede Packung, auf der "Vitamin D" aufgedruckt ist, enthält auch automatisch die aufgedruckte Dosis. 

Zahlreiche Präparate mit 5.000 und mehr i.E. Vitamin D kommen derzeit auf den grenzenlosen Internet-Markt. Ich bin gerne bereit, ein weiteres Präparat in meiner Hitliste zu nennen, wenn mir der Hersteller einen regelmäßigen Nachweis über eine nachprüfbare Chargenkontrollen durch ein fachkundiges, unabhängiges Labor vorlegen kann. Bis heute hat sich bei mir kein einziger Hersteller gemeldet.

Also beschränke ich mich aus guten Gründen auf die beiden Präparate auf Platz 1 und 2, die diesen Standard erfüllen.



Neu seit 2015: 27 € pro 1 Million E Vitamin D

Ein weiteres Vitamin-D-Präparat betritt den Markt: Das "Vitamin D Öl von Dr. Jacobs". Es ist mit 800 Einheiten je Tropfen dosiert (das sind 20 ug sprich "Mikrogramm").

Dosierung:
Weil vor einigen Jahren einmal "200 Einheiten" als Tagesdosis galten wird diese Dosis von 800 Einheiten als "400% des Tagesbedarfs" ausgewiesen. Inzwischen sind es 800 Einheiten, die in Deutschland als "Tagesbedarf" gelten. Ein Tropfen zu 800 Einheiten sind daher sogenannte 100 %.

Geschmack:
Das Öl schmeckt wie man es von Sonnenblumenöl kennt: angenehm mit leichtem Butteraroma. 

Handhabung:
Die Gläschen erinnern an die Darreichung von Nasentropfen, nach dem Aufschrauben hält man eine Glaspipette in der Hand. Das Dosieren ist dann mit dem Abzählen der Tropfen verbunden. Die Darreichung direkt in den Mund ist als vorteilhaft anzusehen, weil hier die beste Aufnahme in den Körper gegeben ist. 

Prüfbericht:
Der vom Institut VitaminDelta beim Hersteller angeforderte Chargen-Prüfbericht wurde uns inzwischen mit Datum vom 27.03.2015 vorgelegt. Er zeigt in der Analyse durch ein unabhängiges Labor (LUFA-ITL.de) eine korrekte Dosierung. Der Prüfbericht besagt, dass der angegebene Gehalt an Vitamin D in der geprüften Charge sogar um 7,6 % überschritten wurde.

Kosten:
Der Preis von 12,90 € gilt für
20 ml x 30 Tropfen zu 800 E
= 600 Tropfen x 800 Einheiten = 480'000 E
Somit kostet eine Million Einheiten etwa 26,87 € - das ist durchaus konkurrenzfähig, auch wenn es im Kostenniveau des Dekristol liegt.
 

Unsere Beurteilung:

Das Präparat macht mit seinem Preis nicht nur dem Vitamin-D-Öl anderer Hersteller, sondern auch dem Dekristol 20000 (R) Konkurrenz. Leider ist das Abzählen der Tropfen lästig. Für viele ist es einfacher, 2 Kapseln Dekristol zu kauen, als 50 Tropfen zu abzuzählen. Die Anfangstherapie kann da mit beispielsweise "375 Tropfen" zum Geduldsspiel werden. Mein Tipp: Ich würde hier eine Spritze nehmen und nach der Zahl der Milliliter dosieren.

Der www.VitaminDrechner.de nach Dr. von Helden hilft auch in diesem Fall, indem er sekundenschnell das komplette Dosierschema auf den Bildschirm bringt. In der Drop-down-Liste der Präparate kann jetzt auch ein Stoff mit 800 Einheiten zur Dosierung eingegeben werden.



Unser Fazit: 

Ein preislich interessantes Präparat auf der Basis von Sonnenblumenöl, bei dem man sich zur Anfangsdosierung eine Spritze bereitlegen sollte.


Hier können Sie sich einen Anbieter aussuchen.


Fazit:

  • Das preiswerteste Vitamin D3 Präparat ist beim Arzt auf Rezept für 5 Euro (Dekristol 20000) zu bekommen, leider nur, wenn die Krankenkasse es anerkennt. Dazu muss eine dieser Bedingungen gegeben sein: Entweder 1) Osteoporose mit Frakturen, oder 2) Cortisontherapie mit 7,5 mg täglich.
  • Billigere Präparate haben in den hier genannten Fällen die erforderlichen Kontrollen bestanden - sie sind ok!
  • Der original www.VitaminDrechner.de auf dieser Seite gibt ihnen für alle Präparate das korrekte Schema zur Dosierung für alle Präparate.
  • Weitere Information durch Klick ins Bild!

Institut VitaminDelta, Dr. med. Raimund von Helden
 





Unabhängigkeit:

  • Wir haben keinerlei Verträge mit den genannten Firmen und finanzieren uns aus Eigenmitteln.
  • Daher ist unsere Beratung frei von Fremdinteressen.
  • Diese Webseite ist völig unabhängig von allen Herstellern.
  • Die Finanzierung erfolgt durch die Gemeinschaft aller Nutzer des Vitamin-D-Rechners.

Fachbuch:

Für die korrekte Einnahme des Vitamin D gibt es das Therapie-Buch Gesund in sieben Tagen.

  • nur so kann man das akute Vitamin-D-Mangelsyndrom verstehen
  • nur so berechnen Sie die korrekte Vitamin-D3- Anfangsdosierung per Formel
  • nur so berechnen Sie die korrekte Wochendosis für die Erhaltungstherapie per Formel
  • Sie benötigen einen Taschenrechner - alternativ nutzen Sie unseren www.VitaminDrechner.de 

Ein uraltes Gesetz...

  • ...schadet uns heute. Unsinnige Beschränkungen beim Vitamin D haben die landesweite Krise erzeugt.
  • Selbst die Vitamin-D-Präparate mit 2000 E je Tropfen mussten im August 2013 aus dem Handel genommen werden. Der Grund liegt darin, dass Amazon offenbar abgemahnt wurde, Präparate mit mehr als 2000 Einheiten zu bewerben, da dies in einem mehrere Jahrzehnte alten Arzneigesetz (zum Vitamin D) verboten wurde.
  • Damals konnte man Vitamin D noch nicht präzise messen. Es kam vereinzelt zu 1000-fachen Fehldosierungen in der Produktion, allerdings ohne dass jemand daran gestorben wäre. Dennoch entschloss man sich zu einem Verbot hoher Dosierungen ohne Rezeptpflicht.
  • Damals konnte man Vitamin D in größerer Dosis verbieten, weil die "Freizeit" für die Menschen gleichbedeutend mit einem Aufenthalt unter "freiem Himmel" war. Das hat sich grundlegend geändert.

"mal eben anrufen":

Kann man die Formeln für die Vitamin-D-Dosierung "mal eben" am Telefon erfahren? - Leider Nein...

  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass die Formeln nicht per Telefon oder Email erfragt werden können.
  • Die Berufsordnung für Ärzte schreibt vor, dass eine medizinische Beratung nicht ausschliesslich telefonisch, per Email oder per Fax erfolgen darf. 
  • Weder das Institut noch die auf dieser Webseite genannten Praxen werden diesem Wunsch entsprechen.
  • Zulässig ist hingegen die Lekture des Fachbuches und die Nutzung des Vitamin-D-Rechner auf dieser Webseite.