189 Euro: Vitamin D durch UVB-Lampen

Wer die Steigerung des Vitamin-D-Spiegels mit einer gesünderen Hautfarbe verbinden möchte, der kann einen solchen UVB-Strahler der "Wellenlänge 311" benutzen. Durch die Konstruktion  werden besonders die Vitamin-D- erzeugenden Strahlen von 311 Nanometer ausgestrahlt. Der Vorteil eines kleinen Strahlers gegenüber einer Sonnenliege ist der, dass man die sommerlich strapazierte Haut von Gesicht und Armen schonen kann. Vitamin D kann somit gezielt durch eine Belichtung von Bauch oder Rücken erzeugt werden.

Generell ist vor jeder Bestrahlung ein Vitamin-D-Setup zu empfehlen. Die Umsetzung und der Nutzen einer Vitamin-D-Einnahme ist im Buch: "Gesund in sieben Tagen" dargestellt: mit Vitamin D  funktioniert die Stop-&-Go-Regulation der Hautzellen. Mit Vitamin D schützt sich die Haut vor Mutationen. Die Effekte der Molekül-Resonanz und der VDR-Regulation sind im Vortrag "Vitamin D gegen Brustkrebs" erläutert.

Viele Menschen leiden an chronischen Darmerkrankungen. Das führt oft dazu, dass Vitamin D nicht richtig aufgenommen weden kann. Oft muss bei Morbus Crohn ein Solarium eingesetzt werden, damit die Vitamin -D-Spiegel überhaupt ansteigen.

Stöbern: Weitere Information durch Klick ins Bild!


Kein (!) Vitamin D ist von diesem Gerät zu erwarten:



Es filtert das UVB ("B" = das "Beste") heraus, nur UVA wird ausgesendet - so kann man kein Vitamin D bilden.