Unsere Kritik an der Sendung ARD Buffet


« zurück zur Seite „AKTUELLES"



Die Redaktion vom www.VitaminDservice.de:
Stellungnahme zum Bericht vom 22.02. 2018 "ARD Buffet"

"Vitamin D ist eine Wunderwaffe gegen Erkältungen und Müdigkeit. Wir verraten Ihnen, was Sie für eine gute Vitamin D- Versorgung tun können."

Dr. Lothar Zimmermann im Gespräch mit der Moderatorin von ARD Buffet 

Das Fazit der Moderatorin nehmen wir zu Beginn direkt vorweg und werden im folgenden Text diese Aussagen richtig stellen:

  • wir gehen mehr raus, tanken Sonne, wo wir sie kriegen können,
  • ernähren uns gesund, soweit es uns möglich ist
  • und die ganzen VD Präparate sortieren wir nach hinten, kaufen Sie erst gar nicht, weil eine Überdosierung auch ein gewisses Risiko birgt.
  • Mit dem Speicher des Sommers kommt man über den Winter und da sind wir dieses Jahr trotz des trüben Wetters gut dabei. 

>>> Jetzt zum  Video von der Sendung mit unseren Kommentaren und Korrekturen <<<

oder weiter lesen...
 
  • Vitamin D Service: Eine falsche Politik

Beginnen wir mit der Überschrift: Schon die Überschrift blendet und gibt eine falsche Vorstellung von dem was im Interview letztendlich die Kernaussage ist. Der Zuhörer erhofft sich Ihren Rat und gute Tipps für eine Vitamin D Versorgung in der Winterzeit. Stattdessen wird im Laufe des Interviews deutlich abgeraten von einer guten Vitamin D Einnahme in der dunklen Jahreszeit.

 
Moderatorin ARD Buffet
.... Vitamin D bringt mich nach vorne....
….Vitamin D wird fast schon als Wundermittel beworben, für all diese Befindlichkeitsstörungen wie müde und schlapp.
 
  • Vitamin D Service: die Vitamin-D-Therapie hilft

Ja, die Aussage der Menschen: Vitamin D bringt mich nach vorne, stimmt sehr wohl. Die Menschen erkennen selbst, dass sie sich in einem Mangelzustand befinden und bemerken nach einer Supplementierung mit Vitamin D eine deutliche Verbesserung ihrer Schlappheit. Gerade gegen Müdigkeit und Schlappheit hilft ein guter Vitamin D Spiegel sehr schnell.
 

Dr. Lothar Zimmermann:
….Eigentlich brauchen wir kein Vitamin D
….Vitamin D ist ein Hormon, das wir auch speichern in unserem Fettgewebe, in unserem Muskel.
….Eigentlich kommen wir damit, wenn wir nicht krank und bettlägerisch sind und nicht in die Sonne kommen auch gut über den Winter. 
 
  • Vitamin D Service: Vorräte sind zu klein

Der Speicher für Vitamin D ist sehr schnell wieder leer und die Vitamin D "Vorräte" reichen keinesfalls über den gesamten Winter aus. Wenn kein Vitamin D zugeführt wird, sollte man sich der Verlustraten bewusst sein. Eine monatliche Verlustrate von mindestens 15 bis 30 Prozent ist hier zu verzeichnen. Das beweist, ganz klar wie schnell der Körper wieder in einem Defizit ist.
 
Schon nach ca. 2 Monaten ohne Sonnenzufuhr oder Präparate sinkt der Vitamin D Spiegel deutlich ab und ein Vitamin D Mangel lässt sich ganz klar in den Monaten Januar / Februar erkennen, wenn die alljährliche Grippewelle wieder zuschlägt und die Menschen ohne Präparate wieder Vitamin D verarmt sind.
 
Um das zu beweisen, können Sie unseren www.VitaminDsimulator.de  nutzen, der Ihnen diese monatlichen Verlustraten bei fehlender Einnahme anzeigt. Diese ärztliche Entwicklung versucht die Lücke zu schließen, die einige Professoren und Institute trotz hoher finanzieller Ausstattung hinterlassen haben. Die Menschen werden in die Irre geführt, statt beraten.

https://www.vitamindservice.de/simulator
 
 
Dr. Lothar Zimmermann:
….Die Präparate brauchen wir eigentlich normalerweise nicht….
….In den meisten Fällen brauchen wir keine künstlichen zusätzlichen Vitamine. 
….Wir sollten unsere Ernährung so ein bisschen anpassen, gerade sehr frisch zu essen…. 
….Aber wir brauchen nicht zusätzlich etwas einwerfen,
 
  • Vitamin D Service: Nahrung genügt nicht

Um den Bedarf an Vitamin D über die tägliche Nahrung zu decken, wäre es nötig täglich
       5 l Milch oder                 
     30 Eier oder
  200 gr. Hering oder
  300 gr. Lachs oder
1000 gr. Thunfisch oder
2500 gr. Champignons oder
4000 gr. Gaudakäse 

Quelle:  Vitamin D Lehrgang Dr. R. von Helden


Ergänzung: 100 ml Milch erhalten nur 40 IE Vitamin D.
 
Diese Zahlen zeigen ganz deutlich, das gerade die Lebensmittel zur Deckung des Vitamin D Bedarfs wichtig wären, in äußerst großen und unrealistischen Mengen verzehrt werden müssten. 

Fazit: Der Bedarf an Vitamin D kann über eine gesunde und ausgewogene Ernährung niemals gedeckt werden!

 
Dr. Lothar Zimmermann:
….Die allerwenigsten von uns haben einen Vitamin D Mangel….
....eigentlich brauchen wir kein Vitamin D....
 
  • Vitamin D Service: landesweiter Mangel

Würden alle Deutschen sich einer Blutuntersuchung von Vitamin D unterziehen, würden Sie sehr erstaunt sein, wieviele Menschen hier deutlich unterversorgt sind. Es sind mindestens 82 % der Erwachsenen zwischen 18 und 79 Jahren unzureichend versorgt. Es besteht allemal ein Grund sich hier ernsthafte Sorgen um die Gesundheit von 82 % der Deutschen zu machen.

Zudem sind die Grenzwerte der Laboratorien für Vitamin D oft deutlich zu niedrig angesetzt. Ein Laborwert von nur 20 ng/ml wird schon als unbedenklich eingestuft, obwohl bei 20 ng/mg ein ganz klarer Mangel an Vitamin D besteht. Der Durchschnittswert der Deutschen Bevölkerung liegt bei ca. 16 ng/ml.

Die Frage nach dem gesundheitlich optimalen Vitamin D Spiegel wird von der wissenschaftlichen Organisation GrassRootsHealth kontinuierlich überprüft. Diese internationale Vereinigung von Experten der Vitamin-D-Forschung hat Empfehlungen für den Vitamin-D-Spiegel erarbeitet. Grassrootshealth.net begleitet die Menschen auf ihrem Weg zu einem besseren Vitamin-D-Spiegel mit Aktionen und wissenschaftlicher Information.
 
Diese internationale Organisation von mehr als 50 (!) Universitäten und Wissenschaftlern ist eine Nonprofit Organisation (NGO) und hat ihren Sitz in Kalifornien: USA, wodurch sich ein wissenschaftlicher Austausch zu den dortigen Universitäten ergibt.
 
Die eindeutig internationale Empfehlung der Vitamin-D-Experten lautet: "Bringen Sie Ihren Vitamin D Spiegel in einen Bereich von 40-60 ng/ml." 
www.GrassRootsHealth.net 
 

Dr. Lothar Zimmermann:
Vitamin D gehört zu den fettlöslichen Vitamin und fettlösliche Vitamine können auch schaden….
Bei Vitamin D ist es so, dass wenn zuviel Calcium aufgenommen wird, weil ich so immense Dosen an Vitamin D in mir habe, dann muss das Calcium ja irgendwo hin. Es lagert es sich beispielsweise in der Niere ab, verkalkt Gefäße, es bilden sich Nierensteine und dann habe ich natürlich einen Schaden.
 
 
  • VitaminDservice: Nieren profitieren sogar

Vitamin D wird immer in Verbindung gebracht wird mit Erkrankungen der Nieren. Um diese Aussage zu entzerren finden Sie ausführliche Informationen in unserem folgenden Video:


https://www.vitamindservice.de/nierensteine

Moderatorin ARD Buffet:
Vitamin D ist derzeit echt en Hype
 
  • Vitamin D Service:

Das Wort Hype ist zu einem Lieblingswort der Journalisten geworden in Bezug auf Vitamin D und zwar im negativen Sinne, um Vitamin D hier massiv abzuwerten. 

Diese sogenannte Begeisterungskraft für Vitamin D vieler Menschen beruht auf den positiven Erfahrungen Betroffener, die nach schwerwiegenden Erkrankungen oder Beeinträchtigungen  durch eine Vitamin D Behandung endlich wieder gesundeten, wo die herkömmliche Schulmedizin keine Möglichkeiten mehr zu bieten hatte.

In der Vitamin D Beratung erleben wir diese Fälle tagtäglich. Die Menschen werden hier selbst aktiv und übernehmen Verantwortung für Ihre eigene Gesundheit. Diese gesundheitlich positiven Resultate lösen eine verständliche Begeisterung bei den betroffenen Menschen aus.
 

  • Schlusswort Vitamin D Service: die Wissenschaft zeigt den Weg

 
Es ist an der Zeit, dass interessierten Menschen endlich ein Zugang zu diesem wichtigen Vitamin D Wissen eröffnet wird. Es müssen Fakten ausgesprochen werden, die jederzeit nachzuprüfen sind. Dieses wichtige elementare Gesundheitsthema darf nicht durch Fehlmeldungen seitens der Presse stets in die Irre führen und Menschen verunsichern.
 
Lesen Sie hier die 12 aktuellen Studien zu Vitamin D aus dem Jahre 2017, die eine deutliche Sprache für Vitamin D sprechen.

https://www.vitamindservice.de/faq/top-12-vitamin-d-studien-2017-wie-war-das-jahr-2017-für-die-vitamin-d-forschung


Wir wünschen Ihnen eine sonnige Gesundheit
Die Redaktion vom Vitamin D Service.
 


Jetzt zum  Video von der Sendung mit unseren Kommentaren und Korrekturen



« zurück zur Seite „AKTUELLES"