Überschießendes Wachstum in der Pubertät (Raimund von Helden)

1) Arbeitshypothese: Impulse und Zukunftsperspektiven (und Autor)

Überschießendes Wachstum in der Pubertät (Raimund von Helden)

2) Belastungen: ungelöste Probleme der Medizin

Viele Jugendliche leiden unter einem zu starken Wachstum.

  • Einige Mädchen weinen bittere Tränen, weil sie nicht 1,90 m groß sein wollen.
  • Andere Kinder und Jugendliche haben Schmerzen in den Gelenken.
  • Unklar ist oft, wie lange dieses unerwünschte Wachstum noch anhalten soll.
  • Dem gegenüber sind Menschen in tropischen Ländern oft auffallend kleiner.

3) Chancen: zur Bestätigung oder Widerlegung der Arbeitshypothese

  • Ein Therapieversuch mit der Vitamin-D-Therapie lohnt sich immer:
  • Der Vitamin-D-Spiegel sollte von 20 ng/ml auf 80 ng/ml gehoben werden.
  • Ein Nutzen der Therapie kann schnell erkannt werden.
  • Eine "hormonelle Therapie" oder gar orthopädische Operationen können unterbleiben.

4) Derzeitiger Stand: die Entwicklung der Arbeitshypothese bis heute

Einiges spricht für dieses Konzept:

  • Je schlechter der Vitamin-D-Spiegel, um so größer die Probleme durch überschießendes Wachstum.
  • Stubenhocker, Sonnenvermeider oder Sonnenallergiker sind besonders betroffen.
  • In südlichen Ländern sind die Menschen meist kleiner.
  • Migranten aus südlichen Ländern haben in Deutschland oft Kinder, die deutlich größer sind, als sie selber.

Positive Erfahrungen:

  • Wachstumsschmerzen können regelmäßig mit der Vitamin-D-Therapie behoben werden.
  • Ein ungewolltes Längenwachstum kommt nach der Vitamin-D-Therapie zum Stillstand.
  • Auch Skoliose, Rundrücken, Epiphyseolyse und Gelenkschäden scheinen unter Vitamin D vermeidbar.
  • Es gibt keinen Grund, den Kindern einen normalen Vitamin-D-Spiegel zu verweigern.


» Zum vorherigen Beitrag blättern "Ein CORONA-Impfstoff sollte im Vergleich zu Vitamin D getestet werden (Peter von Ins)"

» Zum nächsten Beitrag blättern "CORONA-IMPFSTOFFE benötigen Vitamin D als Begleitstoff, um eine Überreaktion zu verhindern (Dr. Raimund von Helden)"




» Zurück zur VitaminDzukunft.de als Tabelle


 

INSTITUT

ÜBER UNS

VitaminDService - für Ihr Menschenrecht auf einen normalen Vitamin-D-Spiegel !

Wir sind eine unabhängige Verbraucherberatung unter ärztlicher Leitung rund um das Thema Vitamin D. Unsere wissenschaftliche Publikation der erhöhten Sterblichkeit bei Vitamin-D-Mangel war 2014 der Impuls zur Gründung als Privat-Institut gemäß §1 der Ärztlichen Berufsordnung durch Dr. med. Raimund von Helden.

Der VITAMINDSERVICE ® organisiert Ihren Vitamin-D-Spiegel mit dem persönlichen VITAMIN-D-KONTO.

  1. Ermitteln Sie online jetzt Ihren eigenen VITAMIN-D-SPIEGEL inklusive Bewertung und Grafik-Display.

  2. Finden Sie mit dem Original VITAMIN-D-RECHNER ®  die korrekte Dosis für die Normalisierung Ihres Vitamin-D-Spiegels.

  3. Erproben Sie spielerisch im  VITAMIN-D-SIMULATOR ® (ges.gesch.) die Steuerung des eigenen Vitamin-D-Spiegels. 

  4. Finden Sie über die Liste der  VITAMIN-D-BERATER  für eine qualifizierte Beratung in Ihrer Stadt.

KEINE Verträge zur Pharmaindustrie. KEIN Verkauf von Vitamin D, KEIN Verkauf von NEM, Keine fremden Finanzmittel. Kein Sponsoring. KEINE Interessenkonflikte.

WISSENSCHAFTLICHE Arbeitsweise mit Quellenhinweisen: Klare Trennung von Resultaten, Folgerungen und Hypothesen in der www.VitaminDZeitung.de

-- Unser Privat-Institut VitaminDelta ist also NUR seinen Nutzern verpflichtet.

-- Es gibt KEINEN Grund, die Menschen im üblichen Vitamin-D-Mangel zu belassen.

-- Mit einem normalen Vitamin-D-Spiegel beenden Sie den SCHÄDLICHEN Vitamin-D-Mangel.

-- Das Vitamin-D-Konto organisiert dauerhaft die natürliche HILFE ZUR SELBSTHILFE.

 ... Privat-Institut-VitaminDelta

Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt), verantwortlich geleitet vom Wiederentdecker der Vitamin-D-Therapie
Aufsichtsbehörde IHK Siegen. Urheberrechtlich bzw. namensrechtlich geschützte Innovationen: 
VitaminDRechner (2009), VitaminDService (2014), VitaminDSimulator ® (2017), VitaminD66 ® (2020)