Die wahren VERLIERER der CORONA-KRISE sind Männer um 55 Jahre

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt referiert eine Ärzteblatt-Publikation von Alexander Rommel

2021-03-05

1) Fragestellung

  • Bei den Corona-Toten werden bevorzugt die höchsten Altersklassen genannt.
  • Naturgemäß ist dort die verbleibende statistische Lebenserwartung oft gering.
  • Menschen die in jüngeren Jahren sterben, verlieren hingegen mehr Lebensjahre.
  • Zu Recht empfinden wir den Tod eines jungen Menschen viel stärker, weil auch mehr Lebensjahre verloren gehen.

Diese überfällige Korrektur wird jetzt von einer Studie im Ärzteblatt aufgegriffen. 
Welche Altersstufe verliert die meisten Jahre von ihrer statistischen Erwartung?
 

2) Methode

  • Statistik
  • laborbestätigte SARS-CoV-2-Meldefälle im Jahr 2020
  • Datenstand bis 18. Januar 2021

3) Ergebnisse

  • Spitzenreiter bei den verlorenen Lebensjahren sind die Männer von 50 - 60
  • Der Bereich von 20 - 50  ist etwa gleichartig betroffen, jedoch geringer.
  • Personen unter 70 Jahre verloren 25,2 Lebensjahre.
  • Männer hatten durch Tod einen größeren Verlust (11,0 Jahre ) als Frauen (8,1 Jahre)
  • Männer haben eine größere Sterblichkeit als Frauen im Alter von 50 - 80 Jahren

4) Folgerungen

Die Autoren enden mit einem ORAKEL:

  • "Die Auswirkungen von COVID-19 auf die Bevölkerungsgesundheit lassen sich mit den Indikatoren der Krankheitslast verdeutlichen.
  • Die Methode liefert damit zusätzliche Erkenntnisse, die für künftige Ausbrüche frühzeitig genutzt werden sollten."

Wir übersetzen in einen pragmatischen Ansatz:

  • Die Aufgabe der Forschung ist es, herauszufinden, wie man dieser Krise die sichtbare Spitze abbrechen kann.
  • Was könnte der "unbekannte" Faktor sein, der den hohen Blutzoll für Männer im Alter zwischen 50 - 60 nennt?
  • Wie verhält es sich mit den Vitamin-D-Spiegeln in dieser Gruppe?
  • Bei diesen beruflich belasteten Männer ist der Vitamin-D-Mangel verbreitet UND das www.VitaminDBewusstsein.de gering

hier wird nach der URSACHE gesucht:

LESEN SIE WEITER:

https://www.vitamindservice.de/55-Jahre

Quellenangaben

MEDIZIN: Originalarbeit

COVID-19-Krankheitslast in Deutschland im Jahr 2020

Durch Tod und Krankheit verlorene Lebensjahre im Verlauf der Pandemie

(The COVID-19 disease burden in Germany in 2020—years of life lost to death and disease over the course of the pandemic)
Dtsch Arztebl Int 2021; 118: 145-51; DOI: 10.3238/arztebl.m2021.0147; ONLINE first

Rommel, Alexander; von der Lippe, Elena; Plaß, Dietrich; Ziese, Thomas; Diercke, Michaela; an der Heiden, Matthias; Haller, Sebastian; Wengler, Annelene




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Ein Vitamin-D-Spiegel von mehr als 100 ng/ml hat keine Nachteile"