Der AstraZeneca®-Impfstoff hat 4 mögliche EFFEKTE: Sticheffekt, Impf-Reaktion, Thrombozyten-Krise und Schutzwirkung

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt, REVIEW, Originalarbeit

2021-05-11

1) Fragestellung

  • Wie sieht die Impfreaktion bei AstraZeneca® unter einem guten Vitamin-D-Spiegel aus? 
  • Was kann sich in Folge der Thrombozyten-Störung ereignen? 
  • Wann tritt der Impfschutz ein?
  • Gibt es eine effektive Hilfe zur Selbsthilfe / Wie sieht der Schutzschirm aus? 

2) Methode

  • Übersichtsarbeit (Review)
  • mit dem Blick auf die Hilfe zur Selbsthilfe
  • zum Schutz gegen Nebenwirkungen der Impfung von "AZ (Astrazeneca ®)

3) Ergebnisse

  • Effekt 1: Sticheffekt (Rötung) - die lokalisierte Reaktion wird in einem Original-Bild präsentiert
  • Effekt 2: Impf-Reaktion (Schüttelfrost, Erschöpfung, Kopfschmerz) - unangenehme Wirkungen, die belaste, aber nicht töten.
  • Effekt 3: Thrombozyten-Krise (Thrombose und Schlaganfall) - der Pathomechanismus der tödlichen Nebenwirkung und das Erkennen
  • Effekt 4: Schutz (Impf-Effektivität) - Überlegungen zur Frage, wie Patienten sich gegen diese Wirkung schützen könnten.

Die eigentliche Präsentation dieser 4 Kapitel ist als Video frei verfügbar:

www.VitaminDService.de/AZ
(mit Option zum Download der Vortrags-PDF)

4) Folgerungen

  1. Sticheffekt: Eine schmerzende Einstichstelle ist eine typische Folge bei den meisten Impfungen, das macht praktisch nie längere Probleme. Allerdings kann es zum Arbeitsausfall für einige Tage kommen.
  2. Die Impfreaktion ist bei diesem Impfstoff stark ausgeprägt, wenn man es mit dem Grippe-Impfstoff vergleicht. Grippe-ähnliche Symptome können sich über Tage hinziehen und einen Arbeitsausfall verursachen. Sehr gebrechliche Menschen können durch diese Belastung in eine bedrohliche Situation geraten.
  3. Thrombozyten: Das eigentliche Problem des Impfstoffes ist die Schädigung der Thrombozyten durch eine Kreuzreaktion der neu entstehenden Antikörper mit der Oberfläche der Trhombozyten. Am Plättchenfaktor 4  (PF4) wird der Thrombozyt angegriffen.
  4. Selbsthilfe: Die Behandlung von COVID-Patienten zeigt ein hohes Maß von Thrombosen, ein Grund für die hohe Sterblichkeit. Durch den Einsatz von Vitamin B1 konnte in einer Interventionsstudie die Gefahr herabgesetzt werden. Eine Übertragbarkeit auf den Schutz vor Nebenwirkungen der Impfung ist nihct verifiziert, doch plausibel. Wegen der einfachen Verabreichung des Vitamin B1 als rezeptfreies Mittel kann es empfohlen werden. Der Wirkmechanismus könnte auf einer Verbesserung des Stoffwechsels in den Mitochondrien des Thrombozyten vermutet werden. Auch der bereits dargestellte Schutzeffekt des Vitamin D vor einer überschießenden und somit gefährlichen Immunreaktion nach 7 Tagen ist sinnvoll.

Die Antworten:

Quellenangaben

Diese Adressen werden in den 4 Kapiteln erwähnt:

1: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33930320/

2: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33930320/ ® www.VitaminDSimulator.de

3: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33190109/ https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33918932/ https://www.pei.de/DE/newsroom/dossier/coronavirus/arzneimittelsicherhei...
www.vitamindservice.de/professor-B www.VitaminDZeitung.de www.VitaminDService.de/B1

4: https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/33617777/

Zu RISIKEN: https://static.leonoticias.com/www/multimedia/202104/27/media/annex-vaxz...
www.CoronaCombi.de

_________________________________________________________________________

Mehr erfahren:

Der Nutzen des Vitamin B1:
https://www.vitamindservice.de/B1
Die Anwendung von Vitamin D ist berechtigt:
www.vitaminD5mg.de
Kann ich mich mit ASS vor der Krise schützen? Die Antwort ist NEIN!
https://www.vitamindservice.de/ASS 
 




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Vitamin D bestätigte sich als wirksames MEDIKAMENT gegen COVID19 (UPDATE)"