(VIDEO 5 min) ARMAN-06: Überlebensvorteil durch Vitamin D

"ARMAN ARGUMENTIERT" - Folge 6

Dr. med. Arman Edalatpour 
wissenschaftliche Fakten in klarer Sprache - 
Die spannende Serie über Vitamin D
_______________________________________________________

Der Beitrag aus der www.vitaminDZeitung.de 
zum Ansehen und Nachlesen:

https://www.vitamindservice.de/Zittermann

identisch:
https://www.vitamindservice.de/node/2208

Folgerung:
Die Verbesserung des Vitamin-D-Status in einer Bevölkerung mit unzureichendem Vitamin-D-Status könnte eine wirksame Strategie sein, um die jährliche Sterblichkeitsrate zu senken.






00:00
hallo wir kommen heute zu einem der
00:02
wichtigsten studien beziehungsweise
00:04
meter studien zum vitamin d
00:07
durchgeführt unter anderem von doktor
00:09
raimund von helden selbst auch hier aus
00:12
der vitamin d zeitung von der seite von
00:14
andy service zitiert auch mit dabei bei
00:17
dieser studie der kollege zimmermann und
00:21
william grant aus den usa
00:25
man hat hier also viele studien genutzt
00:28
unter anderem die große david studie aus
00:31
deutschland und hier unten sehen wir zum
00:32
beispiel was es alles an literatur gab
00:34
und genutzt wurde und herunter scrollen
00:37
und damit hat man dann eine meta analyse
00:39
gemacht die fragestellung können wir
00:42
hier mal uns anschauen fragestellung
00:44
unzureichender vitamin d status ist ein
00:47
weltweites problem
00:48
das wisst ihr natürlich alle viele
00:51
andere leider gottes immer noch nicht
00:53
vor allem auch ärztliche kollegen noch
00:55
nicht deswegen wird zu selten darauf
00:57
hingewiesen es gibt hinweise darauf dass
01:00
personen mit niedrigen vitamin d status
01:02
eine übermäßige sterblichkeitsrate
01:04
aufweisen ist natürlich sehr sehr
01:06
zurückhaltend vorsichtig ausgedrückt
01:09
hinweise ja die meisten von euch werden
01:12
wissen dass es mehr beweise gar nicht
01:14
geben kann zu einem stoff zu einem
01:18
naturstoff wie wichtig dieser dann sein
01:20
kann wir haben berechnet inwieweit die
01:23
jährliche sterblichkeitsrate in der
01:25
deutschen bevölkerung durch die
01:27
optimierung des vitamin d status gesenkt
01:29
werden kann
01:30
da wird dann natürlich dann sehr
01:32
spannend hier werden die methoden
01:34
aufgeführt wie das ganze aufgebaut wo
01:37
man die daten her hat und zum beispiel
01:39
auch aufgeführt dass man da größtenteils
01:42
die david studie genutzt hat was sind
01:45
jetzt die ergebnisse dieser meta analyse
01:48
von dr raimund von helden die mittlere
01:51
serien konzentration von 25 hydrox
01:53
vitamin d also dieser speicher form die
01:55
man normalerweise misst in der david
01:57
studien kurorte betrug 16 4 nanogramm im
02:01
durchschnitt das heißt es lagen sehr
02:02
sehr viele logischerweise auch deutlich
02:05
darunter muss man sich mal vorstellen
02:07
dass es ja brutal niedrig mehr als 90
02:10
prozent der personen hatten einen 25
02:12
druck sie vitamin d spiegel oder eine
02:15
konzentration unterhalb der schwelle die
02:17
in den beiden oben genannten studien mit
02:20
dem geringsten mortalitätsrisiko
02:22
verbunden war und zwar 28 nanogramm also
02:25
da sollte man darüber seien um quasi aus
02:28
der ganz dunkelroten todeszone
02:31
herauszukommen und 90 prozent 90 prozent
02:35
in dieser studie aus deutschland lagen
02:37
darunter also wir sehen was für eine
02:40
gefährliche situation wir in deutschland
02:42
haben was an vitamin d spiegel und die
02:45
mortalität angeht nach konservativen
02:48
schätzungen können jährlich mindestens
02:50
jetzt aufgepasst
02:51
2,2 prozent aller todesfälle oder
02:56
18.300 leben gerettet werden wenn der 25
03:00
mit roxy
03:02
vitamin-d-spiegel von mindestens 30
03:05
nanogramm erreicht werden könnte in der
03:08
gesamtbevölkerung das ist natürlich kein
03:10
großer und schwieriger schritt das
03:12
könnte man relativ einfach mit wenig
03:15
auch finanziellen mitteln sehr sehr gut
03:18
erreichen wenn man also mit einfachsten
03:22
mitteln erreichen möchte dass weniger
03:24
menschen sterben weniger menschen leiden
03:26
weniger menschen ihre angehörigen
03:28
verlieren mehr menschen gesund sind
03:31
leistungsfähig sind arbeiten können
03:33
glücklich sind dann sollte man sich
03:35
unter anderem betonen dass nochmal unter
03:38
anderem um den bietern in die spiegel
03:40
kümmern natürlich gibt es noch eine
03:42
riesige anzahl an anderen punkten und
03:45
faktoren die mit reinspielen um noch
03:48
mehr für die lebensqualität der
03:49
einzelnen menschen herauszuholen um sie
03:52
noch gesünder und fitter zu halten
03:54
natürlich mal begonnen mit der ernährung
03:57
und da findet ihr auch auf meinem
03:58
youtube kanal noch ganz ganz viele
04:01
informationen dazu hier jetzt mal groß
04:04
gemacht gerade anklicken direkt dieses
04:06
schaubild von doktorand von helden von
04:08
dieser meta studie wo sie auch ein
04:10
bisschen verglichen wird wie die
04:12
durchschnittswerte in deutschland und
04:14
der us in den usa sind usa weil
04:16
natürlich vom breitengrad ein bisschen
04:18
optimaler ein bisschen mehr sonne und
04:20
die leute tendenziellen auch mehr
04:22
vitamin d über die haut bilden wobei
04:25
natürlich die 24 nanogramm tier zu sehen
04:28
sind auch jetzt nicht gerade das gelbe
04:29
vom ei sind
04:31
letztendlich beiden niedrige vitamin d
04:33
spiegel ist die sterblichkeit deutlich
04:36
höher und wir sehen auch diesen
04:38
exponentiellen anstieg haben wir jetzt
04:40
die letzten monate und zwei jahre sehr
04:42
oft gehört exponentiell und wir sehen je
04:45
schlechter der vitamin d wert wird desto
04:47
massiver geht diese schwarze kurve nach
04:50
oben das zeigt die wahrscheinlichkeit
04:53
die sterberate die zehnjahres
04:55
sterbequote die steigt dann wirklich
04:58
eklatant