86-jährige mit Herz- Nieren- und Lungenkrankheit hat einen milden COVID-19-Verlauf (Fallbericht)

Dr. med. Raimund von Helden, Verbraucherberatung VitaminDelta, 57368 Lennestadt

2020-05-17

1) Fragestellung

  • Derzeit geht die Welle der Coronavirus Pandemie in Deutschland zurück.
  • Viele Menschen mit Risikofaktoren leben dennoch weiter in Angst vor dem Coronavirus.
  • Die Debatte um den richtigen Schutz der Bevölkerung wird erbittert geführt.
  • Von Vorteil wäre es jetzt, wenn man die Risikopatienten mit einer einfachen Methode schützen könnte.

Dieser Fallbericht reiht sich an den vorangehenden Bericht der 97-jährigen Patientin: Überleben trotz Risikofaktoren.

2) Methode

Fallbericht einer 86-jährigen Patientin aus einem Seniorenheim.
Die Medikation von 3 x 20 000 E Vitamin D pro Woche wurde kontrolliert verabreicht.
Die Aufsättigung mit Vitamin D fand am 22. Mai des Vorjahres statt: 2019
Die Erkrankungen sind im Bild vom Entlassungsbrief abzulesen: (Kurzfassung:)

  • Hypertonie 
  • Vorhofflimmern
  • COPD Stadium 2
  • Biologische Aortenklappe
  • Mitral und Trikuspialklappenschwäche 3. Grades
  • Nierenschwäche
  • Hirninfarkt
  • Beinvenenthrombose in der Vorgeschichte

3) Ergebnisse

  • COVID-Positiv getestet
  • kein Fieber
  • keine Beatmung nötig
  • keine Schäden der Organe gegenüber den Vorbefunden feststellbar

4) Folgerungen

  • Mit diesem Fall ist der Nachweis erbracht, dass eine COVID-19-Infektion keineswegs tödlich enden muss.
  • Selbst bei therapiebedürftigen Vorschäden von Herz, Niere, Lunge und Venensystem etc. (s. Bild) kein schwerer Verlauf.
  • Die erkennbare Besonderheit war ein Vitamin-D-Spiegel über 70 ng/ml.
  • Der Nutzen des Vitamin D für das Immunsystem ist unstrittig.

Eine systematische Studie mit einem Vitamin-D-Schutz ist angezeigt, auch wenn es denen nicht gefallen mag, die ihr Geld in die Entwicklung eines Impfstoffes investiert haben. Mit Widerständen einer Milliarden-schweren Industrie kann gerechnet werden. Die Verleumdung von Vitamin D hat sich immer wieder als haltlos herausgestellt: www.VitaminDMobbing.de 
Derzeit steht es jedem frei, sich selbst zu versorgen. Ein Umstand, der allerdings bedroht ist: www.VitaminDService.de/Julia

Quellenangaben

Dies ist die Originalarbeit. 

Das Einverständnis der Patientin zur anonymen Veröffentlichung wurde unter Zeugen gegeben.

vorangehender Fallbericht - Alter 97:
www.VitaminDService.de/97

Über den Nutzen des Vitamin D für das Immunsystem:
www.VitaminDService.de/health-claims

Themenbereich Coronavirus und Vitamin D:
www.VitaminDZeitung.de




» Full-Text-Download

» Zurück zur VitaminDzeitung als Tabelle

» Zum nächsten Beitrag blättern "Die Wissenschaft schielt - es gibt zwei Pandemien: Coronavirus und Vitamin-D-Mangel "